logocontainer-upper
Wir-Portal
logocontainer-lower
Foto: Freedom Studio / Shutterstock.com

Pastorale Räume & Gemeinden

Die Gemeinde wird stets als der Ort verstanden, an dem das kirchliche Leben passiert. Dabei gibt es noch viele andere Räume und Gelegenheiten, in und bei denen der Glaube gelebt wird.

In Klöstern, katholischen Bildungseinrichtungen, Verbänden, Vereinen und Projekten treffen Menschen aufeinander, die ihren Glauben finden oder vertiefen und Gemeinschaft erleben möchten. All diese Orte werden im Verständnis des Zukunftsbildes für das Erzbistum Paderborn zu neuen „Gemeinden“. Ganz im Sinne Jesu: „Denn wo zwei oder drei Menschen in meinem Namen zusammenkommen, da bin ich selbst in ihrer Mitte“ (Mt 18, 20). Die klassische Pfarrgemeinde steht gleichberechtigt und ergänzend neben diesem neuen Gemeindetyp. Beide Formen können zusammenarbeiten und voneinander lernen.

Ein Netzwerk aus Beziehungen

Damit diese neuen Verbindungen entstehen können, braucht es viele Fäden aus Beziehungen, Motivation, Kreativität und Glaubensfreude, die ein großes Netzwerk knüpfen. Dieses Netz verbindet die verschiedenen Orte und Gelegenheiten und bringt die Menschen darin zusammen. So sind Christinnen und Christen Teil dieser großen Gemeinschaft – denn die Kirche ist nichts anderes als ein Netzwerk aus Beziehungen.

Foto: Jacob_09 / Shutterstock.com

Der Pastorale Raum

Der Pastorale Raum ist einer dieser Netzwerk-Orte. Im Jahr 2010 hat Erzbischof Hans-Josef Becker im Kirchlichen Amtsblatt Nr. 1 den Zuschnitt von 87 Pastoralen Räumen für das Erzbistum Paderborn festgelegt. Darin finden sich sowohl der künftige Sitz der Leitung sowie das Zeitfenster zur Einrichtung des Pastoralen Raums.

 

Mehr als ein Gebiet auf der Karte

Blickt man auf die äußeren Merkmale der Pastoralen Räume, so findet man zunächst ein klar bestimmtes Gebiet, für das ein hauptberufliches Team aus Priestern, Diakonen sowie Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten unter Leitung eines Pfarrers zuständig ist. Unterstützt wird es von Verwaltungsleitungen und Pfarrsekretariaten.

Dementsprechend besteht jeder Pastorale Raum aus einer bestimmten Anzahl von Pfarreien mit ihren Kirchen und Einrichtungen, ihren Gruppen, Verbänden, Vereinen und Gremien. Das rein geografische Verständnis des Pastoralen Raums greift allerdings nicht weit genug. Der Pastorale Raum definiert sich je nach Perspektive ganz unterschiedlich.

 

Grafik: mues+schrewe - Agentur für Kommunikation

Gemeindefinder

Zu welcher Gemeinde gehört die Kita des Patenkinds? Wie verlaufen die Grenzen unseres Pastoralen Raums? Und wo genau ist diese besonders schöne Kirche im Nachbardekanat? All das und viel mehr finden Sie über unseren Gemeindefinder.

 

Zum Gemeindefinder

Viele Facetten

Der Pastorale Raum kann mehrere Formen haben: Als Pastoralverbund bleiben die Kirchengemeinden rechtlich selbstständig, haben allerdings eine gemeinsam organisierte Pastoral und auch immer häufiger gemeinsame Gremien. Gesamtpfarreien hingegen entstehen durch eine Fusion einiger bestehender Pfarreien. Es ist auch eine Kombination beider Modelle möglich.

 

Natürlich ist der Pastorale Raum vor allem Sozialraum: Seinen Sinn erlangt er durch die Menschen vor Ort, die ihn mit ihren Lebenswelten füllen. Dadurch spielen auch immer soziale Fragen eine Rolle: Wie steht es um Themen wie Demografie und Armut, wie ist die Bevölkerung zusammengesetzt, welche Milieus bestehen hier?

 

Und last but not least: Der Pastorale Raum kann auch ein Erfahrungsraum sein, in dem Gottes Gegenwart erlebt wird. Menschen können hier ihre Berufung entdecken und ihren Glauben leben, indem sie sich mit ihren Talenten und Charismen einbringen.

Das Portal "Pastorale Informationen"

Das Onlineportal „Pastorale Informationen“ bietet viele nützliche Informationen, Materialien und Kontakte für Mitarbeitende aus den Pastoralen Räumen und Gemeinden. Hier finden Haupt- und Ehrenamtliche unter anderem Unterstützung und Beratung, Veranstaltungs- und Weiterbildungshinweise oder Tipps zur Projektplanung und -förderung.

Das Portal ist Ihre Serviceplattform, wenn es um die Gestaltung und Entwicklung des kirchlichen Lebens vor Ort geht.

 

Zum Portal „Pastorale Informationen“

 

 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit