logocontainer-upper
Wir-Portal
logocontainer-lower
© Cornelius Stiegemann / Erzbistum Paderborn
Kulturwandel Blog
12. Februar 2024
Paderborn

Unser Kreuz hat keine Haken

Blog-Beitrag von Diözesan-Caritasdirektorin Esther van Bebber

Unser Kreuz hat keine Haken. Ein Satz, der aufrüttelt, zum Austausch anregt – auch zu wichtigen Diskussionen. Und gleichzeitig verbindet dieser Satz Menschen. In Kombination mit unserem Flammenkreuz ist er in den letzten Tagen und Wochen zu einem sichtbaren, gemeinsamen Element der Caritas beim bundesweiten Protest gegen Rechtsradikalismus geworden.

Dabei ist dieser Slogan gar nicht so neu, wie es aufgrund der medialen Darstellung aktuell scheint. Als Caritas im Erzbistum Paderborn sind wir bereits vor vielen Jahren mit diesem kurzen und prägnanten Satz aktiv gegen Hass und Rassismus und für eine solidarische Gesellschaft in unserem Land eingetreten. Und auch die christlichen Kirchen haben bereits 2017 unter diesem Motto gemeinsam gegen rechtsradikale Tendenzen Position bezogen.

 

Eine klare Haltung für eine solidarische Gesellschaft ist dabei Teil unserer DNA – unserer Überzeugung und unseres Menschenbildes in Caritas und Kirche. Es ist unser klarer christlicher Auftrag. Und auch wenn es auf der einen Seite traurig stimmt, bisweilen Angst macht und auch irritiert, dass der Slogan mit seiner Botschaft nicht an Aktualität verloren hat, stimmt es doch hoffnungsvoll, dass der Slogan in diesen Tagen Menschen mobilisiert und für eine unmissverständliche und sichtbare Positionierung sorgt.

Unser Kreuz hat alle Farben

In ganz Deutschland gehen Caritas-Akteure, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und mit uns Verbundene aus Kirche und Wohlfahrt lautstark mit vielen anderen auf die Straße. In großen Städten und kleinen Kommunen, im Rheinland wie auch in Leipzig oder Bautzen leuchtet das rote und auch das bunte Flammenkreuz. Ohne Haken und gegen Haken – mit der gleichsam positiven Botschaft „Unser Kreuz hat alle Farben“!

 

Wir stehen ein für eine bunte, vielfältige Gesellschaft. Für ein Miteinander und christliche Werte. Für Toleranz, gemeinsam für mehr Vielfalt. Es tut gut, entschlossen zusammen ein Zeichen setzen zu können. Das zeigen uns derzeit viele positive und wertschätzende Reaktionen. „Danke fürs Flagge zeigen, das ist ermutigend“. Diese Botschaft möchten wir teilen, weitertragen und im beruflichen wie privaten Kontext mit Vehemenz vertreten.

 

Wir sind viele und #DuBistEinTeilVonWir

www.kreuz-ohne-haken.de

 

Ihre

Esther van Bebber

„Eine klare Haltung für eine solidarische Gesellschaft ist Teil unserer DNA – unserer Überzeugung und unseres Menschenbildes in Caritas und Kirche. Es ist unser klarer christlicher Auftrag. […] Wir stehen ein für eine bunte, vielfältige Gesellschaft. Für ein Miteinander und christliche Werte. Für Toleranz, gemeinsam für mehr Vielfalt. Es tut gut, entschlossen zusammen ein Zeichen setzen zu können.“

 

Esther van Bebber
Diözesan-Caritasdirektorin

Weitere Einträge

© Erzbistum Paderborn

Kulturwandel Blog Jesus nachfolgen: vielfältig, verbindlich, nachhaltig

Blog-Beitrag von Dompropst Monsignore Joachim Göbel
© Shutterstock/SewCream

Kulturwandel Blog Friede muss keine Utopie sein

Blog-Beitrag vom Ständigen Vertreter Prälat Thomas Dornseifer
© SewCream/Shutterstock.com

Kulturwandel Blog Synode und Demokratie. Oder: Ist Kirche eine Monarchie?

Blog-Beitrag von Dr. Johannes Alexander Kudera
 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit