logocontainer-upper
Wir-Portal
logocontainer-lower
© Erzbistum Paderborn

Der neue Newsletter zur erfolgreichen „1000 gute Gründe Kampagne“

Jetzt anmelden und keine Informationen mehr verpassen

Keinen guten Grund mehr verpassen – bleiben Sie mit dem neuen Newsletter zur Kampagne „1000 gute Gründe“ auf dem Laufenden. Der Newsletter versorgt alle Interessierten regelmäßig mit spannenden Beiträgen aus dem Erzbistum und Terminen für haupt- und ehrenamtlich Engagierte. Zudem bekommen alle Angemeldeten regelmäßig Informationen zu den Werbeartikeln rund um die Kampagne.

Denkanstöße und Argumente aus unterschiedlichen Bereichen

2022 ist die Initiative erfolgreich gestartet. Seitdem ist sie im gesamten Erzbistum Paderborn gewachsen und auch schon überdiözesan bekannt geworden. Es geht darum, Gutes wieder zur Sprache zu bringen und sichtbar zu machen, wie lebenswert und vielfältig unser katholisches Glaubensleben ist. Wir kommen mit den Menschen ins Gespräch und erfahren, was sie motiviert und bewegt.

Die Kampagne liefert Argumente, Erfolgszahlen, Funfacts, kleine Denkanstöße und persönliche Statements aus den unterschiedlichsten Bereichen des christlichen Lebens. Dazu zählen insbesondere auch gute Gründe für Gott, den Glauben und die Seelsorge. Erfahrt alle Neuigkeiten zu neuen Themenboxen und auch, wie erfolgreich die bisherigen Themenboxen bei vielen unterschiedlichen Aktionen und Events waren.

Mehr Informationen zur Initiative

Und damit noch mehr Menschen von dieser Initiative erfahren, startet in der kommenden Woche der Newsletter mit seiner ersten Ausgabe. Natürlich können sich auch die Engagierten, die ohnehin schon begeistert von der Kampagne sind und sich über weitere Informationen zu „1000 gute Gründe“ freuen, ab sofort für den neuen Newsletter anmelden. Haben wir Sie neugierig gemacht?

Zur Anmeldung geht es hier.

Weitere Einträge

News Halleluja, endlich Schulkind

„Jedes Kind braucht einen Engel“ - Schulstart-Aktion 2024 der Initiative „1000 gute Gründe“
© Anna-Sophie Meyer/Erzbistum Paderborn
Die Auffrischungsschulung zur Prävention sexualisierter Gewalt ist alle fünf Jahre verpflichtend. Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz und die leitenden Geistlichen haben sich zum Thema "Macht und Ohnmacht" schulen lassen. Das Foto zeigt von links Weihbischof Matthias König, Weihbischof Josef Holtkotte, Stefan Beckmann, Referent der Koordinationsstelle Prävention, Vanessa Meier-Henrich, Präventionsbeauftragte, Offizial Hans-Jürgen Rade, Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz, Generalvikar Prälat Thomas Dornseifer, Regens Msgr. Dr. Menke-Peitzmeyer, Dr. Michael Werneke, Anna Meermeyer-Decking, Referentin der Koordinationsstelle Prävention, Domdechant Prälat Alfons Hardt, Matthias Micheel, Referent des Erzbischofs, und Dr. Florian Kleeberg.

News Zwischen Macht und Ohnmacht

Auffrischungsschulung zur Prävention sexualisierter Gewalt für Erzbischof Bentz und die leitenden Geistlichen des Erzbistums Paderborn
© etcetc Werbeagentur

News Kirche als Streetworkerin

Die Marktkirche Geseke konnte jetzt einjähriges Jubiläum feiern. Für Gemeindereferentin Ute Paschedag hat sich gezeigt: Das ist eine andere Form von Kirche.
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit