logocontainer-upper
Wir-Portal
logocontainer-lower

Wie kommt das Neue in die Welt?

Save the date für das Netzwerktreffen „GROW - digital trifft pastoral“ am 16. September. Eingeladen sind Engagierte aus Pastoral, Kommunikation und Digitalisierung.
Digitalisierung in der Kirche: Symbolbild für das Netzwerktreffen GROW© sdecoret / shutterstock.com
News
06. Juli 2022

Wie kommt das Neue in die Welt?

Save the date für das Netzwerktreffen „GROW - digital trifft pastoral“ am 16. September. Eingeladen sind Engagierte aus Pastoral, Kommunikation und Digitalisierung.

Der Megatrend Digitalisierung hat längst auch die Kirche erreicht. Egal ob kleine oder große Gemeinden, Initiativen, Projekte oder Verbände: Digitalisierung beeinflusst sowohl die Gemeindeentwicklung als auch das Glaubensleben. Aber auch die Diözesanebene und Gemeindeverbände sind von dem Trend betroffen: Sie digitalisieren ihre Verwaltung, strukturieren Daten und stoßen große wie kleine Projekte an. Kommunikation und Digitalisierung gehen dabei Hand in Hand. Digitale Medien bieten ständig neue Möglichkeiten des Austausches, der Vernetzung, der Unterhaltung und der Verkündigung. Und selbstverständlich berührt die Digitalisierung auch Glaubensfragen und das Thema Evangelisierung.

Kreativität wächst durch neue Herausforderungen und Möglichkeiten

Für viele Engagierte ist das alles noch immer ziemliches Neuland. Deshalb stellt sich die Frage: Wie kommt dieses Neue in die Welt? Eine Antwort kann lauten: Kreativität wächst durch neue Herausforderungen und Möglichkeiten. Diesen Gedanken möchten Frank Siemen (Bereich IT & Datensicherheit), Heike Meyer (Abteilung Kommunikation) und Dr. Annegret Meyer (Abteilung Glauben im Dialog) aus dem Erzbischöflichen Generalvikariat mit einem ersten Netzwerktreffen nachgehen. Unter dem Titel „GROW – digital trifft pastoral“ laden sie Engagierte aus Pastoral, Kommunikation und Digitalisierung am Freitag, 16. September, in den Quax-Hangar (Flughafenstraße 33, 33142 Büren) am Flughafen Paderborn-Lippstadt ein.

Erste Ideengeber stehen schon fest

Das Netzwerktreffen bietet Möglichkeiten, sich inspirieren zu lassen und andere mit eigenen Ideen und Projekten zu inspirieren. Erste Ideengeber konnten schon gewonnen werden: für das Thema „Innovation & Co-Working in Pastoral und Kirche“ Miriam Penkhues und David Schulke von der Villa Gründergeist (www.villa-gruendergeist.de); zum Thema „Einblicke in die Möglichkeiten von virtual und augmented reality“ Jette Kruse von der Innovations-Agentur Future Candy; zum Thema „Zukunftsszenarien mit dem Kirchenbildnavigator“ Jens-Peter Kuhle von der Firma ScmI. Außerdem wird es einen Austausch und Ausblick auf den Komplex „Social Media, digitale Kommunikation und Kirche“ sowie einen Open Space Area zur Vorstellung eines eigenen digital-pastoralen Projektes geben.

Anmeldung

Die Anmeldung ist über das Social Intranet wir.desk möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf 60 limitiert.

Test
 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit