Kontakt Karriere & Jobs Erzbistums-Webseite
wir.desk-Login Suche
Kontakt
Gestaltungselement Navigation

Termine

Die Koordinationsstelle Prävention entwickelt Angebote zur Aus- und Fortbildung sowie zur Qualifizierung der hauptamtlich Mitarbeitenden und ehrenamtlich Engagierten im Erzbistum Paderborn. Überdies hilft die Koordinierungsstelle dabei, Mitarbeitende in der Präventionsarbeit zu vernetzen, fortzubilden und zu unterstützen.

Hier finden Sie die nächsten Termine:

Datum Art der Veranstaltung Handlungsfeld Veranstaltungsort
8.-10.09.2020 Qualifizierungsmaßnahme für PFK Gemeindepastoral Bildungs- und Tagungshaus Liborianum, Paderborn
16.09.2020 Fach- und Austauschtreffen PFK Bischöfliche Schulen
23.09.2020

18:00 Uhr – 21:00 Uhr

 

Fach- und Austauschtreffen der SR Gemeindepastoral Evangelische Frauenhilfe Soest
Oktober
05.-07.10.20 Qualifizierungsmaßnahme für PFK Gesundheitshilfe und Altenhilfe Bergkloster, Bestwig
21.10.20 Fach- und Austauschtreffen der PFK Altenhilfe Sozialinstitut, Kommende Dortmund
30.-31.10.20 Qualifizierungsmaßnahme für PFK (Teil 1) Gemeindepastoral Bildungs- und Tagungshaus, Liborianum
November
3.11.20 Fach- und Austauschtreffen der PFK Gemeindepastoral
4.11.20 Fach- und Austauschtreffen der SR Katholische Jugendarbeit
10.11.20 Fach- und Austauschtreffen der SR Altenhilfe Kath. Akademie, Schwerte
20.-21.11.20 Qualifizierungsmaßnahme für PFK (Teil 2) Gemeindepastoral Bildungs-und Tagungshaus, Liborianum

Anmeldungen:

Michaela Schwedler

Qualifizierungsangebot für Präventionsfachkräfte (PFK)

Jeder kirchliche Rechtsträger benennt mindestens eine geeignete Person, die aus der Perspektive des jeweiligen Rechtsträgers präventionspraktische Bemühungen fördert und die nachhaltige Umsetzung der von der Präventionsordnung und den dazu erlassenen Ausführungsbestimmungen vorgegebenen Maßnahmen unterstützt.

Im Rahmen dieses Fortbildungsangebotes geht es um die Qualifizierung der Personen, die mit der Aufgabe als Präventionsfachkraft vom kirchlichen Rechtsträger betraut wurden bzw. betraut werden sollen.

Die Fortbildung zur „Präventionsfachkraft“ stärkt die Fachkompetenz und die Handlungsfähigkeit. Neben der Vermittlung  von vertiefenden Informationen zum Thema sexualisierte Gewalt in Institutionen sowie dem Wissen um Verfahrenswege im Vermutungs- bzw. Mitteilungsfall, erfahren die Teilnehmenden wie die Verankerung von Präventionsmaßnahmen in ihren Diensten, Einrichtungen und Gemeinden möglich ist und welche Rolle sie als Präventionsfachkräfte in diesem Zusammenhang haben.

Fach- und Austauschtreffen der Präventionsfachkräfte

Zur Begleitung und Unterstützung der qualifizierten Präventionsfachkräfte finden regelmäßige, zielgruppenspezifische Fach- und Austauschtreffen statt. Ziel dieser Treffen ist zum einen die kollegiale Beratung und der Austausch sowie zum anderen die Information der Fachkräfte über neue Entwicklungen und Unterstützungsangebote im Themenfeld Prävention von sexualisierter Gewalt.

Qualifizierungsmaßnahmen zu Schulungsreferentinnen und Schulungsreferenten

Die Qualifizierung zur Schulungsreferentin bzw. zum Schulungsreferenten für Präventionsschulungen gegen sexualisierte Gewalt finden spezifisch für die unterschiedlichen Handlungsfelder statt.

Ziel der Fortbildung ist das Kennenlernen der zu vermittelnden Schulungsinhalte sowie die Befähigung, eigene Präventionsschulungen im Auftrag gemäß dem diözesanen Curriculum durchführen zu können.

Die durch die Rahmenordnung zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt vorgegeben Inhalte wie bspw.: angemessene Nähe und Distanz, eigene emotionale und soziale Kompetenz, Psychodynamiken Betroffener, Strategien von Täterinnen und Tätern, (digitale) Medien als Schutz- und Gefahrenraum, Dynamiken in Institutionen,… werden durch abwechslungsreiche Methoden vermittelt, die auch in der eigenen Schulungsarbeit angewandt werden können. Zudem werden eigene Kurskonzepte erarbeitet.

Fach- und Austauschtreffen Schulungsrefrenten

Zur Begleitung, Unterstützung und Weiterentwicklung der Schulungsqualität finden regelmäßige Fach- und Austauschtreffen für Schulungsreferentinnen und Schulungsreferenten statt. Ziel dieser Treffen ist zum einen die fachliche Weiterbildung und zum anderem der Austausch.

Gestaltungselement Footer

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de