logocontainer-upper
Wir-Portal
logocontainer-lower
Foto: Rawpixel.com / Shutterstock.com Foto: Rawpixel.com / Shutterstock.com

Fonds & Förderung

Das Erzbistum Paderborn stellt seit einigen Jahren mehrere Fonds zur Verfügung, aus denen haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen finanzielle Förderung beantragen können.
  • Der Flüchtlingsfonds unterstützt in erster Linie Ehrenamtliche, die sich für die Erstversorgung oder Integration von Geflüchteten in ihren Gemeinden engagieren.
  • Der Fonds “Neue Projekte zur Umsetzung des Zukunftsbildes” unterstützt Ideen von Pfarreien, Pastoralverbünden und weiteren Einrichtungen, die angesichts der derzeitigen Umbruchssituation der Kirche vor Ort innovative Wege gehen wollen.
  • Projekte, die auf Langfristigkeit angelegt sind, können nach drei Jahren aus dem Fonds „Entwicklung pastoraler Orte und Gelegenheiten“  finanziell gefördert werden. So will das Erzbistum sicherstellen, dass sie dauerhaft in einen Pastoralen Raum oder eine Einrichtung implementiert werden.
  • Unter dem Titel „It sounds go(o)d!“ fördert das Erzbistum Paderborn mit einem eigens dafür eingerichteten Fonds „Christliche Popularmusik“.

Flüchtlingsfonds

Aus dem 2014 aufgelegten Flüchtlingsfonds können Kirchengemeinden und weitere Einrichtungen des Erzbistums, die ehrenamtliche Hilfe für Flüchtlinge leisten, Fördermittel beantragen. Die Fördergelder werden beispielsweise dazu verwendet, Sprachkurse für Flüchtlinge durchzuführen, Unterkünfte besser auszustatten, Willkommensfeste zu organisieren oder Internetcafés einzurichten. Auch die Anschaffung von Materialien für Spielangebote, Hausaufgabenbetreuung, Deutschkurse oder sonstige Hilfsmittel wird bezuschusst. Auch Kosten für rechtlichen Beistand, psychologische Betreuung sowie Übersetzungsdienste können im Einzelfall durch den Fonds unterstützt werden. Über die Zuweisung der Fördermittel entscheidet ein Vergabeausschuss.

Ansprechpartner

Michael Mendelin

Referent „Caritas und Pastoral“, Caritasverband Erzbistum Paderborn
Telefon: +49 (0)5251 209-294

Weitere Informationen zur Flüchtlingshilfe:

fluechtlinge@erzbistum-paderborn.de

www.fluechtlingshilfe-paderborn.de

 

Neue Projekte zur Umsetzung des Zukunftsbildes

Pfarreien, Pastoralverbünde und weitere Einrichtungen, die angesichts der derzeitigen Umbruchssituation der Kirche vor Ort innovative Wege gehen wollen, können auf Antrag eine finanzielle Förderung für ihr jeweiliges Projekt erhalten. Der Zuschuss kann bis zu 50.000 Euro betragen. Inhaltliche Orientierung geben die vier Handlungsfelder, die im Zukunftsbild als Schwerpunkte Pastoralen Handelns benannt sind:

  • Evangelisierung – Lernen aus der Taufberufung zu leben
  • Ehrenamt – Engagement aus Berufung
  • Missionarisch Kirche sein – Pastorale Orte und Gelegenheiten
  • Caritas und Weltverantwortung – Diakonisch handeln

Ansprechpartner

Achim Stumpenhagen

Hauptabteilung Finanzen
Telefon: +49 (0) 5251 125-14 36

Fonds „Pastorale Orte und Gelegenheiten“

Wenn ein „neues Projekt“ eine dreijährige Phase des Experimentierens durchlaufen hat, besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf weitere Förderung aus einem anderen Fonds zu stellen. Dieser heißt „Entwicklung pastoraler Orte und Gelegenheiten“ und fördert Projekte, die auf Langfristigkeit angelegt sind und dauerhaft in einen Pastoralen Raum oder eine Einrichtung implementiert werden sollen.

Ansprechpartner

Achim Stumpenhagen

Hauptabteilung Finanzen
Telefon: +49 (0) 5251 125-14 36

Fonds "Christliche Popularmusik"

Unter dem Titel “It sounds go(o)d!” fördert das Erzbistum Paderborn mit einem eigens dafür eingerichteten Fonds „Christliche Popularmusik“. Wer Musik mit christlichen Texten rund um Gotterfahrungen, Sinn- oder Orientierungsfragen selber machen oder vermitteln möchte, wird darin vom Erzbistum Paderborn unterstützt. Von Konzerten über Bandcoaching und Proberaum bis hin zu den Noten – gefördert wird, was den Glauben gut klingen lässt.

Alle Infos zum Fonds (Förderbedingungen, Antragstellung etc.) liefert die Internetseite “It sounds go(o)d” –  inklusive des Kampagnen-Videos „Verstaubt war gestern“.

 

 

Ansprechpartnerin

Ute Balkenohl

Christliche Popularmusik in der Jugendarbeit
Telefon: +49 (0)5251 125-1515
 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit