Kontakt Jobs Erzbistums-Webseite
Viadesk-Login Suche
Kontakt
Gestaltungselement Navigation

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Seelsorge: 
Referat für Ehe- und Familienpastoral im Erzbischöflichen Generalvikariat
Domplatz 3
33098 Paderborn
Tel. (0 52 51) 1 25 13 83
E-Mail: andreas.altemeier@erzbistum-paderborn.de
Internet: www.pastorale-informationen.de

Für Hilfe- und Ratsuchende:
Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Giersmauer 21
33098 Paderborn
Telefon (0 52 51) 2 60 71
E-Mail christiane.beel@erzbistum-paderborn.de
Internet: www.eheberatung-paderborn.de

Angebote und Veranstaltungen für Ehepaare bieten auch folgende Bildungshäuser:

Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren – sie alle haben ihre ganz eigene Art und Weise ihren Glauben zu leben und benötigen individuelle Angebote. Sie alle sowie Ehrenamtliche, Mitarbeiter in den Dekanaten und Interessierte an Aus- und Fortbildungen finden wertvolle Inhalte für ihre jeweiligen Anliegen unter pastorale-informationen.de

Dort besteht auch die Möglichkeit sich zu einem Newsletter anzumelden, der stets über die neusten Entwicklungen, Materialien und vielem mehr informiert.

Im Kirchlichen Amtsblatt Nr. 1 aus dem Jahr 2010 hat Erzbischof Hans-Josef Becker den Zuschnitt von 87 Pastoralen Räume in einem Zirkumskriptionsgesetz festgelegt. In diesem Gesetz sind der künftige Sitz des Leiters sowie der Zeitkorridor der Errichtung angegeben. Das Kirchliche Amtsblatt steht hier zum Download zur Verfügung:

Kirchliches Amtsblatt 1/2010

Eine Übersicht über jene Pastoralen Räume, die seit 2010 bereits mit dem Prozess der Bildung begonnen haben, steht auf der Internetseite des Zukunftsbildes für das Erzbistum Paderborn zur Verfügung:

Pastorale Räume im Prozess der Bildung

Wie können Themen im Pastoralen Raum gefunden und umgesetzt werden? Welche Rahmenbedingungen sind zu beachten? Wie kann man dort Jugendarbeit, oder Schulpastoral und andere Seelsorgethemen gestalten? Diese und andere Fragen werden in den “Materialien – Hilfen – Regelungen” (Starterpaket) aufgegriffen, die auf den Seiten der Pastoralen Informationen zur Verfügung stehen:

“Materialien – Hilfen – Regelungen” zum Download

Auf der Internetseite “Verwaltungshandbuch für das Erzbistum Paderborn” stehen Hilfen für Verwaltungs-Praktiker in den Pastoralen Räumen zur Verfügung. Sie sind durch zahlreiche Anfragen und Wünsche von Pfarrern, Pfarrsekretärinnen und Kirchen­vorständen im Erzbistum Paderborn entstanden.

Zum Verwaltungshandbuch für das Erzbistum Paderborn

Ab Herbst 2019 können Frauen und Männer mit einem abgeschlossenen Theologiestudium (Magister oder Lehramt) mit der Ausbildung zur Pastoralreferentin/zum Pastoralreferent beginnen. Pastoralreferentinnen und -referenten arbeiten in der Krankenhaus- und Gefängnisseelsorge, in der Schulpastoral, in den Dekanaten, in Bildungshäusern, in verschiedenen Abteilungen im Erzbischöflichen Generalvikariat. Sie bringen sich also überall dort ein, wo Kirche ist und wo Menschen sind.

Infos zur Ausbildung:

Indra Wanke
Ausbildungsleitung für Pastoralreferentinnen und -referenten
Tel.: 05251 125 1178,
E-Mail: indra.wanke@erzbistum-paderborn.de

Alle weiteren Infos: https://www.perspektivekirche.de/Berufe/Pastorales-Personal-Pastorale-Unterstuetzung/

Im Pauluskolleg leben, wohnen und studieren Menschen, die sich für eine Ausbildung zur Gemeindereferentin / zum Gemeindereferenten entschieden haben. Es ist ein Konvikt für Studierende der Religionspädagogik der KatHO NRW, Abt. Paderborn, in dem studienbegleitend – besonders während des ersten Studienjahrs – die Auseinandersetzung mit der eigenen Spiritualität angeregt wird. Zugleich werden die Persönlichkeitsentwicklung und die Sozialkompetenz gefördert. Während des ganzen Studiums finden im Pauluskolleg spirituelle Angebote statt.

Husener Strasse 43
33098 Paderborn
Tel. (0 52 51) 6 99 91 38
E-Mail: pauluskolleg@erzbistum-paderborn.de
Internet: www.pauluskolleg-paderborn.de

Unter der Überschrift “Perspektive 2014” startete das Erzbistum Paderborn im Jahr 2004 ein pastorales Arbeitsprogramm für die kommenden zehn Jahre.

Ausführliche Informationen, darunter die zentralen Reden von Erzbischof Hans-Josef Becker, stehen hier zur Verfügung:

Informationen zur Perspektive 2014

Kontakt:
Hakenstraße 13
44139 Dortmund
Tel. (02 31) 14 93 13
Fax (02 31) 16 48 59
Internet: www.psg-paderborn.de

Hilfe und Fortbildungen für die Gestaltung von Pfarrbriefen finden Sie im Internet unter www.pfarrbriefservice.de

Auf den Internetseiten der Pastoralen Informationen gibt es viele Infos, Hilfen, Unterlagen für die  die Zusammenarbeit im Pastoralverbund, das geistliche Leben im Pfarrgemeinderat und vieles mehr.

Kontakt:
Domplatz 3
33098 Paderborn
Tel. (0 52 51) 1 25 13 36
E-Mail: matthias.kolk@erzbistum-paderborn.de
Internet: www.pastorale-informationen.de

2004 hat Erzbischof Becker mit seinem Pfingstbrief an die Bedeutung des Sakramentes der Taufe erinnert, 2005 gab er Anstöße zum Sakrament der Firmung geben. Der dritte Brief 2006 wird dann eine dreiteilige Reihe zu den drei Sakramenten der Eingliederung abschließen und das Sakrament der Eucharistie zum Thema haben.

Pfingstbrief 2004 zum Sakrament der Taufe

Pfingstbrief 2005 zum Sakrament der Firmung

Pfingstbrief 2006 zum Sakrament der Eucharistie

Pfingstbrief 2007

Abteilung Ambulante Pflegedienste des Diözesancaritasverbandes 
Am Stadelhof 15
33098 Paderborn
Tel. (0 52 51) 20 92 92
Fax: (0 52 51) 20 93 84 80
E-Mail: d.roettger@caritas-paderborn.de
Weitere Informationen auf den Seiten des Diözesancaritasverbandes

Referat für Gesundheits- und Pflegeberufe
Am Stadelhof 15
33098 Paderborn
Tel. (0 52 51) 20 93 18

Caritas-Gemeinschaft für Pflege- und Sozialberufe
Am Stadelhof 15
33098 Paderborn
Tel. (0 52 51) 20 92 58

Pilgerstelle im Erzbistum Paderborn
Vikar Pascal Obermeier
Domplatz 3
33098 Paderborn
Tel. (0 52 51) 1 25 12 67
E-Mail: pilgerstelle@erzbistum-paderborn.de

Informationen des Erzbistums Paderborn zum Pilgern:
Pilgerziele im Erzbistum Paderborn

Kontakt:
Polizeidekan Wolfgang Bender
Carl-Sonnenschein-Weg 6
33758 Schoß Holte-Stukenbrock
Tel. (0 52 07) 99 59 37
Fax (0 52 07) 99 59 68
E-mail: polizeiseelsorge@erzbistum-paderborn.de
Internet: www.polizeiseelsorge-pb.de, www.pastorale-informationen.de

„Prälat“ ist ein Ehrentitel für bestimmte Ämter an der römischen Kurie oder eine Ehrenbezeichnung für Priester, denen der Papst den Titel „Ehren-Prälat seiner Heiligkeit“ verleiht. Prälaten gehören zur Päpstlichen Familie und dürfen eine besondere Gewandung tragen (schwarze Soutane mit violetten Knöpfen und violettem Zingulum (Gürtelbinde) sowie im Gottesdienst eine violette Soutane mit einem violetten Zingulum).

Weitere päpstliche Ehrentitel für Kleriker sind Apostolischer Protonotar supra numerum (im deutschen Sprachraum lautet die Anrede ebenfalls „Prälat“) und Kaplan seiner Heiligkeit (im deutschen Sprachraum „Monsignore“).

Präventionsbeauftragter im Erzbistum Paderborn ist Herr Karl-Heinz Stahl.

Kontakt:
Karl-Heinz Stahl
Domplatz 3
33098 Paderborn
Tel. (0 52 51) 1 25 12 13
E-Mail: karlheinz.stahl@erzbistum-paderborn.de

In Umsetzung einer Vorgabe der Deutschen Bischofskonferenz hat das Erzbistum Paderborn zum 1. April 2011 eine  “Ordnung zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen für das Erzbistum Paderborn (Präventionsordnung – PrävO PB)” erlassen. Diese wurde zum 1. Mai 2014 durch eine neue Ordnung ersetzt, die hier zum Download zur Verfügung steht:

“Ordnung zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen für das Erzbistum Paderborn (Präventionsordnung – PrävO PB)”

Ebenfalls zum 1. Mai 2014 traten die folgenden Ausführungsbestimmungen zur Präventionsordnung in Kraft:

Ausführungsbestimmungen zu den §§ 3,5,6,7,8,9 und 12

Alle, die in kirchlichen Einrichtungen Kontakt mit Kindern und Jugendlichen haben, müssen laut Präventionsordnung künftig eine Selbstverpflichtungserklärung unterzeichnen:

Muster Selbstverpflichtungserklärung

gestaltete Selbstverpflichtungserklärung für den Bereich Jugendarbeit und Sakramentenpastoral

Generalvikar Alfons Hardt hat an die Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen einen Brief verfasst, der die Vorgaben der Präventionsordnung näher erläutert. Sein Schreiben steht hier zum Download zur Verfügung:

Schreiben von Generalvikar Alfons Hardt vom 29. März 2011

Die Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz hat eine Handreichung zur Prävention von sexualisierter Gewalt im Bereich der Jugendpastoral (Die Deutschen Bischöfe/Jugendkommission Nr. 33) herausgegeben. Sie steht hier zum Download bereit:

Handreichung zur Prävention von sexualisierter Gewalt im Bereich der Jugendpastoral


Sämtliche Informationen zum Thema “Prävention im Erzbistum Paderborn” finden sich gebündelt auf der Internetseite
www.praevention-erzbistum-paderborn.de

Informationen:

Diözesanstelle Berufungspastoral
Leostraße 21
33098 Paderborn
Tel. 05251 2065400
Fax: 05251 2065600
E-Mail: berufungspastoral@erzbistum-paderborn.de
Internet: berufungspastoral-paderborn.de

Leostraße 19
33098 Paderborn
Tel. (0 52 51) 87 73 81 10
E-Mail: priesterseminar@erzbistum-paderborn.de
Internet: www.priesterseminar-paderborn.de

Load More

Gestaltungselement Footer

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de