Schriftgröße
normal
größer
groß
Kontakt Karriere & Jobs Erzbistums-Webseite
wir.desk-Login Suche
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
12
Februar
2020
12.Februar.2020

Wichtige Lehr- und Bildungsjahre

Eine gute Hilfe bei der Berufswahl: das Freiwillige Soziale Jahr

Der IN VIA-Diözesanverband Paderborn hat Einrichtungen ausgezeichnet, die Freiwillige im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) beschäftigen. Die Zertifikate bescheinigen die Erfüllung von Standards, zu denen sich die katholischen Träger von Freiwilligendiensten in Deutschland verpflichtet haben. Das neue Kursjahr beginnt am 1. August, ein späterer Einstieg ist zum 1. November 2020 möglich. Ab sofort können sich Bewerberinnen und Bewerber melden.

Freiwilligendienste bieten wichtige „Lehr- und Bildungsjahre“ für junge Menschen, betonte Susanne Bankstahl, IN VIA-Ansprechpartnerin für das Freiwillige Soziale Jahr, bei der Vergabe der Zertifikate. Das Freiwillige Soziale Jahr fördere die soziale Kompetenz und Persönlichkeitsbildung junger Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Einrichtungen finden unter den Freiwilligen immer wieder neuen und gut geeigneten Nachwuchs, der in dem betreffenden Arbeitsfeld bereits Erfahrungen gesammelt hat.

Überprüfung alle drei Jahre

„Mit den verbindlichen Qualitätsstandards für Einsatzstellen wollen wir auf diese Weise auch zur Nachwuchsgewinnung für soziale Berufe beitragen“, sagte Susanne Bankstahl. Sie wies jedoch darauf hin, dass die gute fachliche Anleitung der Freiwilligen und die individuelle pädagogische Begleitung für die Qualität des Freiwilligen Soziales Jahres unverzichtbar sind: „Auch deshalb kommt den Qualitätsstandards für Einsatzstellen so große Bedeutung zu.“

Einsatzstellen müssen Bewerber für das FSJ fundiert beraten und ihnen eine Hospitation ermöglichen, bevor sich die meist jungen Aspiranten für diesen Dienst entscheiden. Die Teams in den Einsatzstellen sind angehalten, die Freiwilligen in die Arbeitsprozesse einzubeziehen und ihnen eine an Lernzielen orientierte Begleitung zu bieten. Die Auflagen werden alle drei Jahre überprüft. Wenn sie erfüllt sind, erhalten die Einsatzstellen das Qualitätszertifikat.

Gruppenfoto In Via Zertifikate

Ausgezeichnet wurden: Tagespflege St. Nikolaus (Caritasverband Büren), Clemens August von Galen Haus Delbrück, Offene Ganztagsschulen, Haus St. Antonius, Tagespflegehaus St. Hedwig (alle Caritasverband Paderborn), Betreute Grundschule Overberg e.V. Paderborn, Tagespflegen im Kreis Gütersloh (Caritasverband […]

Ausgezeichnet wurden: Tagespflege St. Nikolaus (Caritasverband Büren), Clemens August von Galen Haus Delbrück, Offene Ganztagsschulen, Haus St. Antonius, Tagespflegehaus St. Hedwig (alle Caritasverband Paderborn), Betreute Grundschule Overberg e.V. Paderborn, Tagespflegen im Kreis Gütersloh (Caritasverband Gütersloh), Tagespflege im Haus Maria (Geseke), Haus Sprute (Lichtenau), Dreifaltigkeitshospital (Lippstadt), Offene Ganztagsschulen des SKM (Menden), Offene Ganztagsgrundschule Schmallenberg, Kinderhort Internationale Kinderhilfe (Caritasverband Meschede), DPSG Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (Paderborn), Haus Pauline von Mallinckrodt (Paderborn), Betriebswerkstätten des Vereins Caritas Wohnen und Werkstätten e.V. in Paderborn und Warburg, Schmetterling e.V., Grundschulverbund Bonhoeffer/Heinrich in Paderborn, St. Vincenz-Krankenhaus Paderborn GmbH, Jugendwerk Rietberg und Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius (Elkeringhausen) mit den IN VIA-Mitarbeiterinnen Susanne Bankstahl (6.v.r.), Simone Schäfer (rechts), Birgit Evers (2.v.r.), Monika Altemeier (3.v.r.) und Susanne Hardi (3.v.l.). Foto: flüter/inviadivpaderborn

Einsatz an 151 Stellen

Der IN VIA-Diözesanverband im Erzbistum Paderborn hat im Kursjahr 2018/2019 an seinen Standorten Paderborn, Dortmund, Olpe, Unna, Hagen und Hamm 358 FSJ-Freiwillige begleitet. Sie waren an insgesamt 151 Einsatzstellen eingesetzt. Seit 2013 haben fast 200 Einrichtungen das Zertifikat erhalten, das ihnen die erfolgreiche Begleitung von jungen Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr bescheinigt.

Die Einsatzgebiete für Freiwillige sind vielfältig. Jugendverbände, Altenheime, Krankenhäuser, Offene Ganztagschulen oder Tagespflegen für Senioren bieten Stellen an. Einen Eindruck von dem weiten Einsatzspektrum vermittelt der Überblick über die Einsatzstellen, die in Paderborn das Zertifikat für die Einhaltung der Qualitätsstandards erhalten haben.

 

Online-Bewerbung und Kontakt:

www.jahrsager.de
zentrale@inviadiv-paderborn.de
Telefon: 05251/209282

Das Freiwillige Soziale Jahr

FSJ-Einsätze dauern zwölf Monate, sie können auf 18 Monate verlängert werden. Die Freiwilligen erhalten ein monatliches Taschengeld von 400 Euro, inklusive Sozialversicherung sowie Zuschüsse zu Unterkunft und Verpflegung. Kindergeld und Waisenrente werden weitergezahlt. Das FSJ ist ein Bildungsjahr. Die pädagogische Begleitung der FSJ-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer hat einen großen Stellenwert. Sie geschieht unter anderem an 25 Seminartagen während des Einsatzes. Das FSJ wird auch deshalb als einjährig gelenktes Praktikum anerkannt, wenn der schulische Teil des Fachabiturs vorliegt. Freiwillige erhalten nach Abschluss des Einsatzes ein qualifiziertes Zeugnis.

Gestaltungselement Footer

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de