Schriftgröße
normal
größer
groß
Kontakt Karriere & Jobs Erzbistums-Webseite
wir.desk-Login Suche
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
19
Juni
2020
19.Juni.2020

Wertvolle Arbeit der Prävention bekannter machen

Konzeption eines Wissens- und Erfahrungstransfers

Projekt von Lina Kruse

„Viele Mitarbeitende auf Schlüsselpositionen leisten hervorragende Arbeit. Bei einer alternden Belegschaft sind Renteneintritte absehbar und es ist wichtig, die langjährigen Erfahrungen und das Wissen der Mitarbeitenden im Erzbistum zu halten. Neben explizitem Wissen, welches formulierbar und reproduzierbar ist, zielt das Konzept vor allen auf implizites Wissen und Fähigkeiten ab. Zu verstehen, warum jemand auf einer Position hervorragende Arbeit leisten konnte und wie er/sie Dinge angegangen ist oder welches Netzwerk hilfreich war, kann einem nachfolgenden Mitarbeitenden helfen, sich schnell und erfolgreicher in die neue Aufgabe einzufinden. Durch einen systematischen Wissens- und Erfahrungstransfer wird gewährleistet, dass ausscheidenden Mitarbeitenden ein wertschätzender Ausstieg ermöglich wird und gleichzeitig kann für die Zukunft profitiert werden. Als weiteren Vorteil im Rahmen des Konzeptes sehe ich vor allem auch, dass Raum geschaffen wird, um eigene Abläufe und Prozesse nochmal in den Blick zu nehmen und ggf. anzupassen und zu optimieren.

Für die Konzeption habe ich im Rahmen des Mentoringjahres eng mit einem Netzwerk aus der Wirtschaft zusammengearbeitet. Ein ähnliches Konzept wird mit großem Erfolg bereits seit vielen Jahren in einem global agierenden Unternehmen der Metallindustrie eingesetzt.“

„Verbesserungsmanagement 2.0“ – Erstellung eines neuen Konzepts für das Ideenmanagement im Erzbischöflichen Generalvikariat

Projekt von Sabrina Bauland

„Im Rahmen des ‚Verbesserungsmanagements 2.0‘ soll den Mitarbeitenden die Möglichkeit gegeben werden sich aktiv mit ihren Ideen am Organisationsentwicklungsprozess zu beteiligen und damit die Entwicklung aktiv mitzugestalten. Das Konzept des ‚Verbesserungsmanagements 2.0‘ soll das bisherige Verbesserungsmanagement optimieren, vereinfachen, digitalisieren und für den Vorschlagenden transparenter gestalten. Ziel ist es Quantität, Qualität und Vielfalt der Vorschläge durch Begleitung und Motivation der Mitarbeitenden zu verbessern und die Wirksamkeit des Ideenmanagements im Erzbischöflichen Generalvikariat insgesamt zu steigern.

Das Verbesserungsmanagement ist ein wichtiger Bestandteil um die Organisation zukunftsfähig aufzubauen und die Prozesse sowie unsere ‚Produkte‘ stetig zu verbessern. Außerdem kann das Verbesserungsmanagement den Kulturwandel in der Organisation beeinflussen. Das Engagement und Mitdenken der Mitarbeitenden wird durch die Beteiligungsmöglichkeit gefördert. Ebenso können die Haltung sowie der Umgang mit Veränderungen positiv beeinflusst werden. Perspektive für die Einführung des Konzepts: Das Konzept soll in 2020 fertiggestellt werden und in zum Jahresstart 2021 eingeführt werden.“

Neue Mentoringtandems

„Das Programm ‚Kirche im Mentorin – Frauen steigen auf‘ ist bei uns im Erzbistum für alle Berufsgruppen offen“, sagt Stefanie Berns, Leiterin Personalentwicklung im Erzbischöflichen Generalvikariat. Die Verwaltung sei in den bisherigen Programmen schon gut vertreten gewesen, gerade pastorale Berufsgruppen sollen sich auch angesprochen fühlen. Wichtig sei es, so Berns, dass die Frauen auch nach dem Projekt weiter gut begleitet und im Personalentwicklungsprozess eingebunden würden.

Abgeschlossen haben ihre Fortbildung nun: Lina Kruse (Referat Stellenplanangelegenheiten im Erzbischöflichen Generalvikariat) mit Mentorin Carmen Matery-Meding, Sabrina Bauland (Personalentwicklung im Erzbischöflichen Genralvikariat) mit Mentor Benedik Bohn sowie Rabea Krato (Referentin für Jugend und Familie im Dekanat Bielefeld-Lippe) mit Mentor Pfarrer Roland Schmitz.

Die neuen Mentoringtandems 2020/21 setzen sich wie folgt zusammen:

Alina Brinkmann (Mentee) arbeitet mit Dr. Petra von der Osten.

Sabrina Hecker (Mentee) arbeitet mit Christiane Beel.

Ein Beitrag von:

Ronald Pfaff
Redakteur
Gestaltungselement Footer

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de