Schriftgröße
normal
größer
groß
Kontakt Karriere & Jobs Erzbistums-Webseite
wir.desk-Login Suche
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
27
August
2019
27.August.2019

Erstmals ein IT-Ausbildungsplatz

Generalvikar Alfons Hardt begrüßte sieben neue Auszubildende

Vier junge Frauen und drei junge Männer haben zum 1. August 2019 mit ihrer Ausbildung im Erzbischöflichen Generalvikariat (EGV) sowie im Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit begonnen. Generalvikar Alfons Hardt begrüßte gemeinsam mit Thomas Schäfers, Leiter der Hauptabteilung Personal und Verwaltung, die sieben Auszubildenden herzlich, und freute sich, dass sich engagierte junge Menschen für die Kirche als Arbeitgeber entschieden hätten.

Für viele der Auszubildenden war die Empfehlung aus dem Familien- oder Freundeskreis ein Grund, sich für die Ausbildung beim Erzbischöflichen Generalvikariat zu interessieren. „Dem EGV als Ausbildungsbetrieb geht ein guter Ruf voraus“, sagte Manuel Kittner (16), der mit großer Erwartung in seine Ausbildung zum Fachinformatiker in der Informationstechnik (IT) gegangen ist: „Hier bekomme ich eine gute Ausbildung und habe die Möglichkeit zur Weiterbildung.“ Erstmals bilde das EGV auch im Bereich der IT aus, freute sich Eva-Maria Sandbothe (Personalverwaltung): „Bei  den Anforderungen der heutigen Zeit ist eine Aufstockung auch unvermeidbar.“

Überzeugter Wechsel

Aus Erfahrungsberichten von Verwandten, aber nicht nur von diesen, habe er positives über die Arbeitsmöglichkeiten hier erfahren, berichtete Sandro Schadomsky (22), der bereits mit einem Studium auf Lehramt begonnen hatte. Dann habe er sich jedoch anders entschieden und sei nach den ersten Wochen sehr froh, diesen Schritt gemacht zu haben. Gemeinsam mit Marie Kalbhein, Marius Obergassel (18) und Jennifer Sander (19) begann er die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. „Auch das eigentliche Bewerbungsgespräch habe sie überzeugt“, betont Jennifer Sander.

Sophie Loreen Müller (18) und Bianca Vollmer (20) machen eine Ausbildung zu Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste im Institut für Religionspädagogik und Medienarbeit (IRuM) im Erzbistum Paderborn. Erfahrungen von Verwandten, die selbst beim EGV beschäftigt sind, sowie die Atmosphäre im Haus haben die beiden jungen Frauen überzeugt. Bianca Vollmer konnte bereits Eindrücke in der Ausbildung zur Erzieherin sammeln, entschied sich nun aber für einen neuen Weg. „Ich habe gute Erfahrungen machen können und mich vor allem in den katholischen Kindergärten sehr zufrieden gefühlt“, erzählt sie.

Die meisten der neuen Azubis engagieren sich außerdem bereits ehrenamtlich im kirchlichen Bereich, sind aber auch aktiv in Spielmannzügen, Feuerwehr, Schützenverein, Fußballverein und Malteser Hilfsdienst.

In einer lockeren Gesprächsrunde ermutigte Generalvikar Hardt die jungen Leute, ihre Fragen zu stellen und sich auch zukünftig bei Bedarf an die Ansprechpartner zu wenden. Auch über die Arbeit des Generalvikars erfuhren die sieben Auszubildenden viel. Seine Aufgabenfelder seien sowohl in der Diözese wie in übergeordneten Strukturen so vielseitig, dass er zusammengerechnet rund drei Monate gar nicht an seinem Schreibtisch sitze. Zum Abschluss des Treffens sagte Generalvikar Hardt: „Ich lade Sie ein, hier bei uns viel zu lernen und unser Haus gut kennenzulernen. Ich wünsche Ihnen dafür Gottes Segen.“

Gestaltungselement Footer

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de