Schriftgröße
normal
größer
groß
Kontakt Jobs Erzbistums-Webseite
wir.desk-Login Suche
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
9
Dezember
2019
9.Dezember.2019

Einsatz für eine lebendige Kirche

Marc-Oliver Stiewe wird neuer Verwaltungsleiter im Pastoralen Raum Soest

Für Marc-Oliver Stiewe ist gesellschaftliches Engagement selbstverständlich. So ist er zum Beispiel Ratsmitglied im Stadtrat von Sundern und gestaltet seinen Wohnort aktiv mit. Auch die Zukunft der Kirche möchte er mitgestalten und ist seit 2018 als Außendienstmitarbeiter des Gemeindeverbandes in den Pastoralen Räumen Soest und Neheim und Voßwinkel tätig. Er unterstützt und begleitet die leitenden Pfarrer und Gremien bei den Aufgaben der Kirchenverwaltung. Ab dem 1. Januar übernimmt er die Funktion des ersten Verwaltungsleiters im Pastoralen Raum Soest. Schon heute ist er gespannt auf die neue Herausforderung.

„Ich sah die Möglichkeit, die Arbeit der Kirche vor Ort in einem völlig neuen Berufsfeld zu unterstützen“, antwortet Stiewe, wenn man ihn nach seinem Grund zur Bewerbung fragt. Es ist nicht das erste Mal, dass sich der gelernte Bankkaufmann in der Kirche engagiert: Angefangen als Messdiener, über die Jugendarbeit, war er im Pfarrgemeinderat und im Kirchenvorstand aktiv. „Ich kenne die Institution Kirche sehr gut und weiß, wie wichtig das Engagement eines jeden Einzelnen ist“, erklärt Stiewe. „Als Verwaltungsleiter sehe ich die Chance, die Kirche aus einer völlig anderen Perspektive mitzugestalten und die Gremien, sowie das Pastorale Team auch die Ehrenamtlichen, zu unterstützen.“ Als Außendienstmitarbeiter kennt er die handelnden Personen in den Gemeinden, Gremien und der Kirchenverwaltung bereits heute. Das werde ihm den Start in die neue Herausforderung deutlich erleichtern, ist er sich sicher.

„Verwaltungsleitungen werden ein wichtiges Verbindungsglied zwischen der Seelsorgeeinheit vor Ort und der Kirchenverwaltung in den Gemeindeverbänden sein. Sie sind auf beiden Seiten ‚am Puls der Zeit‘ und können so koordinieren, entlasten und vermitteln“, stellt Petra Sapp fest. Sie ist bei den Gemeindeverbänden des Kooperationsraums Mitte als Fachbereichsleiterin für die künftig sieben ersten Verwaltungsleitungen in den katholischen Pfarrgemeinden zwischen Hamm und Siegen verantwortlich – darunter auch für Marc-Oliver Stiewe. Die Verwaltungsleitungen nehmen in ihrer neuen Funktion eine herausragende Rolle ein. „Bisher waren Außendienstmitarbeiter der Gemeindeverbände in den Kirchengemeinden begleitend und beratend tätig. Die neuen Verwaltungsleitungen erhalten von den Kirchenvorständen und leitenden Pfarrern aber umfassende Entscheidungsbefugnisse zum Beispiel in den Bereichen Haushalt, Personal und Bau übertragen“, erklärt Petra Sapp.

Propst Dietmar Röttger und Verwaltungsleiter Marc-Oliver Striewe

Propst Dietmar Röttger und Verwaltungsleiter Marc-Oliver Striewe bei der täglichen Arbeit.

Propst Dietmar Röttger und Verwaltungsleiter Marc-Oliver Striewe bei der täglichen Arbeit.

„Immer mehr Verwaltung – immer weniger Zeit für Seelsorge“ – so lässt sich die Arbeit vieler leitender Pfarrer in den katholischen Gemeinden auf einen Nenner bringen. Das gilt auch für den neu geschaffenen Pastoralen Raum Soest. „Pastorale Räume und Verbünde sind mittlerweile wie kleine Unternehmen. Und da ist es gut, wenn Fachleute vor Ort bei der Verwaltung unterstützt und entlastet“, lautet das Resümee von Petra Sapp.

Im Rahmen des „Zukunftsbildes für das Erzbistum Paderborn” war es so auch ein vorrangiges Ziel, Verwaltungsleitungen in den Pastoralen Räumen und Pastoralverbünden zu installieren. Sie sollen sich fortan mit den administrativen Aufgaben beschäftigen und als Mitarbeitende der Gemeindeverbände vor Ort echte Entlastung bringen. In den letzten Jahren und Jahrzehnten haben gerade die wachsenden Verwaltungsaufgaben die Geistlichen und Kirchenvorstände immer mehr in Anspruch genommen, wodurch ihnen die Zeit für die eigentlichen Aufgaben fehlte.

Der 47-jährige Marc-Oliver Stiewe hat ein ganz klares Bild von der Kirche, weiß aber auch, dass dieses Bild längst nicht von allen Menschen geteilt wird: „Es ist wichtig, dass die Leute merken, dass der Glaube Halt und Orientierung bietet“, erklärt er. „Ich sehe es als Aufgabe des künftigen Verwaltungsleiters, den Gremien und den Seelsorgern den Rücken freizuhalten und ihnen zeitliche Freiräume zu schaffen, damit sie sich mehr auf ihre Kernaufgaben konzentrieren können.“

Wer die Verwaltung für einen Pastoralen Raum übernimmt und immer im engen Kontakt zu den Geistlichen und aktiven Gläubigen steht, bei dem laufen viele Fäden zusammen. Schon heute klingelt bei Marc-Oliver Stiewe häufig das Telefon oder es erreichen ihn E-Mails. „Man hat in diesem Beruf sehr viel mit anderen Menschen zu tun“, beschreibt er seinen Arbeitsalltag als Außendienstmitarbeiter. „Das finde ich spannend.“ Und künftig möchte er auch als Verwaltungsleiter mit dafür Sorge tragen, dass diese Lebendigkeit auch nach außen hin noch besser spürbar wird.

Gestaltungselement Footer

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de